Weimaraner-Forum Vielseitiger Weimaraner
Herzlich Willkommen im Vielseitigen Weimaraner-Forum!
Bitte melde Dich doch gleich an. Damit Du in allen Bereichen des Forums mitlesen und posten kannst, brauchst Du Dich nur mit ein paar Zeilen im Vorstellungsthread präsentieren und schon bist Du dabei.
Gäste, die sich innerhalb der ersten 10 Tage nach Anmeldung nicht vorgestellt haben, werden wieder gelöscht.
Viel Spass!
Das VWV-Team
 
 
AnmeldenfacebookLoginPortal/EingangStartseiteforenregeln
Weimaraner-verein.com ist jetzt Weimaranerforum.eu! Wir sind umgezogen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 63 Benutzern am Mo Sep 16, 2013 8:23 pm
VW-Staff
loginsuchenFaktsgruppenmitgliederanmeldennachrichtneue nachrichtportalforumgalleryfacebookgalleryforumportalneue nachrichtnachrichtanmeldenmitgliedergruppenfactslogin loginfacebookforumregeln
Hilfreiche Links
Neu hier?
Dann stell Dich bitte kurz vor! Vorstellungsrunde
Erst nach einer Vorstellung wirst du freigeschaltet und kannst alle Beiträge und Themen lesen!
Das Forum
Das Forum durchsuchen
Neue Beiträge
Meine Beiträge
Meine Themen
Profil bearbeiten
Forum-Regeln
Hilfe / FAQ

Die neuesten Themen
» Ripley, reinrassiger Weimaraner, *2008 wartet im Tierheim Pirmasens
von Basko Di Dez 20, 2016 3:43 pm

» Basko - voll in seinem Element
von Basko Fr Jun 03, 2016 11:42 am

» Trauminsel Fanø
von Susanne Di Jan 05, 2016 6:28 pm

» Mitglieder des Vielseitiger Weimaraner eV
von Susanne Di Jan 05, 2016 6:25 pm

» DasFoto des Monats Dezember 2015
von Nala Fr Dez 04, 2015 11:38 am

» Hilfe für Elli
von Basko Di Nov 17, 2015 5:49 pm

» Eric - easy like sundaymorning
von Susanne Do Okt 29, 2015 10:18 pm

» Reicht der Kofferraum ?
von Susanne Do Okt 29, 2015 10:07 pm

» www.weimaraner.dog
von Juna Di Aug 18, 2015 10:19 pm

» Weimaraner Welpen mit FCI Papieren
von Gast Di Aug 04, 2015 9:29 am

» Ausstellungs-, Showleinen
von Susanne Sa Jun 20, 2015 7:00 am

» Benutzer direkt ansprechen in Beiträgen - @ taggen @
von Susanne Di Jun 16, 2015 5:26 pm

» Hundegeschirre und weiteres
von Susanne Di Jun 16, 2015 5:22 pm

» Ottos erster Erfolg
von Gast Di Jun 16, 2015 4:34 pm

» Grüsse aus dem Urlaub
von Susanne Sa Jun 13, 2015 4:14 pm

Schlüsselwörter
Statistik
Wir haben 241 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist HG1060.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 36975 Beiträge geschrieben zu 2131 Themen

free counters


Author’s emoticons KOLOBOK-Stylemonstersmilies
PetNews.deOpen Directory Project at dmoz.org
Beammachine
Listinus ToplistenTopliste für Tiere
Tiere & Haustiere WebkatalogDie Kraehe - Internetverzeichnis
Hunde-Seiten.eu -  Internetseiten rund um den HundTierseiten
forenlist.de Deine moderierte ForenlisteFree PageRank Checker
Hunde und Ihre Charakter


Austausch | .
 

 Der Verein der Jäger und des grauen Hundes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 8:52 am 6627

Halligalli schrieb:

Und übrigens ein Jagdschein ist keine Voraussetzung um im WK zu züchten !! Man könnte durchaus als NJ seinen und von einem Profi über die Verbandsprüfungen führen lassen, und dann mit ihm/ihr züchten. Fraglich wäre halt nur in wie weit Jäger Welpen von einem Nicht-Jäger kaufen würden, da dem Hund ja die Jagdpraxis im Anschluss an die Prüfungen fehlen würde...

LG Nadja

Wie kann man denn bitteschøn als förderndes (stimmloses, passives) Mitglied Züchter im WK werden? Und eine Kennelmarke vom WK bekommen? Das würde mich jetzt mal sehr interessieren.

Nach oben Nach unten
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 8:54 am 6628

Halligalli schrieb:
Es züchten auch hier vereinzelt Menschen mit WK und FCI Weimaranern. Aber was bringt es der Rasse als Gesamtpopulation ? Wo haben diese Tiere bewiesen überhaupt für die Zucht tauglich zu sein ?

Wer züchtet hier ausser Nadja? Kommt rauss und gebt Euch zu kennen Wink
Nach oben Nach unten
ehem. Fori
Dornenhecken-Tieftaucher/in




BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 8:57 am 6629

Ich glaube, dass Nadja meint, dass dies möglich, wenn der Hund FCI Papiere hat und die vorgegeben Prüfungen vom WK anerkannt werden, die der Hund im Ausland absolviert hat, dann ist das möglich (bitte korrigieren, falls dies nicht so ist).
Nach oben Nach unten
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:04 am 6630

Bosse schrieb:
Ich glaube, dass Nadja meint, dass dies möglich, wenn der Hund FCI Papiere hat und die vorgegeben Prüfungen vom WK anerkannt werden, die der Hund im Ausland absolviert hat, dann ist das möglich (bitte korrigieren, falls dies nicht so ist).
Mir ist schon klar, dass der Hund alle Prüfungen, Titel und Untersuchungen absolviert haben muss. Aber ich als NJ kann doch mit so einem zur Zucht zugelassenen Hund noch lange keine Kennelmarke im WK bekommen. Auch wenn ich Mitglied (ohne JS) bin und der Hund im WK registriert ist (von einem anderen Besitzer) denn meinenes Wissens kann ich als NJ noch nicht mal einen Hund dort registrieren lassen. Liege ich völlig falsch?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:05 am 6631

@Susanne schrieb:
Halligalli schrieb:

Und übrigens ein Jagdschein ist keine Voraussetzung um im WK zu züchten !! Man könnte durchaus als NJ seinen und von einem Profi über die Verbandsprüfungen führen lassen, und dann mit ihm/ihr züchten. Fraglich wäre halt nur in wie weit Jäger Welpen von einem Nicht-Jäger kaufen würden, da dem Hund ja die Jagdpraxis im Anschluss an die Prüfungen fehlen würde...

LG Nadja

Wie kann man denn bitteschøn als förderndes (stimmloses, passives) Mitglied Züchter im WK werden? Und eine Kennelmarke vom WK bekommen? Das würde mich jetzt mal sehr interessieren.


Dies widerspraeche in der Tat § 5 (3) der SA des WK e.V. und seiner geltenden ZO § 2, Punkt 2.4 (Zuchtrecht aktives Mitglied) - oder ist das eine Ausnahmeregelung scratch
Nach oben Nach unten
ehem. Fori
Dornenhecken-Tieftaucher/in




BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:07 am 6632

Kurze Rückfrage:

Verbandsprüfungen - VJP, VGP, HZP?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:09 am 6633

Bosse schrieb:
Kurze Rückfrage:

Verbandsprüfungen - VJP, VGP, HZP?

?

Du sprichst in Raetseln Bosse ... um was geht es dir jetzt?
Nach oben Nach unten
ehem. Fori
Dornenhecken-Tieftaucher/in




BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:12 am 6634

Hei, sorry - das sagt mein Mann auch immer .... drück' Dich doch mal korrekt aus Smile

Also - Nadja schrieb: Man könnte durchaus als NJ seinen und von einem Profi über die Verbandsprüfungen führen lassen, und dann mit ihm/ihr züchten.

Daher die Frage: wenn ein Hund diese Auflagen erfüllt, ob das dann geht mit der Zucht (Frage dann auch, ob das nur für einen VDH Hund gilt oder auch für FCI Hund und ob da das Ursprungsland eine Rolle spielt.)

Konnte ich dass verständlich erklären?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:24 am 6636

Das kann wohl in der Tat Nadja am genauesten erklaeren Smile

In der ZO des WK e.V. laesst es sich aber auch nachlesen.




Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:40 am 6640

Wer macht den da mit ? Doch kein Jäger. Das wäre doch viel zu peinlich. Surprised
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 11:58 am 6660

Nachdem ich nach 10 Jahren unnsere Satzung mal wieder gelesen habe, bin ich in der Tat auf folgende Formulierungen gestoßen :
Satzung
§ 5 Abs. 3 ) Zuchtrecht (Hündinnen- und Rüdenbesitzer) sowie Zwingerschutz haben nur aktive
Mitglieder. Ausnahmen davon werden in der Zuchtordnung geregelt.

§ 2 Der Zuchtordnung
2.4 Züchter im Klub kann nur sein, wer aktives Mitglied im Klub und geschäftsfähig ist; das
gilt auch für Rüdeneigentümer bzw. – besitzer (§5 Abs.3 der Satzung). Nicht züchten
darf derjenige, gegen den ein Verfahren auf Ausschluss oder Streichung im Sinne der
Satzung eingeleitet ist.

Leider ist laut WK ein aktives Mitglied auch Jagdscheininhaber ....

O.k. NJ können z. Z. NICHT im WK züchten - sorry für die Falschinformation. Dies war aber in der alten Satzung so nicht vorhanden. Ich weiss aus 1. Quelle das NJ Züchter waren im WK. Sie waren zwar jagdl. ambitioniert und hatten Ehepartner mit Jagdschein, aber betreffende Züchter hatten definitiv keinen Jagdschein. In beiden Fällen wurde dies nach einigen Jahren nachgeholt, hatte aber dem Zwingerschutz nicht im Wege gestanden.

Also die Voraussetzungen für den Züchter sind abgeklärt. Er muss einen Jagdschein besitzen (was nicht gleichzusetzen ist das er Jäger ist möchte ich mal erwähnen) und geschäftsfähig sein. Beides durchaus nicht unüberwindliche Hinternisse.

Nun zu den Hunden. Haben die Hunde Papiere vom WK dann ist es ziemlich einfach da der Hund nur folgende Zuchtvoraussetzungen erfüllen muss :


1. Der Hund muss frei von zuchtausschließenden Mängeln sein.

2. Der HD-Befund muss mit B2 oder besser beurteilt sein.

3. Der Form- und Haarwert (=Gesamtwert) muss mindestens gut betragen.

4. Der Hund muss den vereinsinternen Wesenstest bestanden haben.

5. Eine Herbstzuchtprüfung (HZP) muss bestanden sein, wobei der Weimaraner mindestens 6 Arbeitspunkte in der Suche und in den Wasserfächern

a) Verlorensuchen im deckungsreichen Gewässer und

b) Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer

erreichen muss.

Alternativ dazu kann auch eine Verbandsgebrauchs Prüfung (VGP) bestanden sein, wobei in der Suche und in zwei der drei Wasserfächern

a) Stöbern ohne Ente im deckungsreichen Gewässer,

b) Verlorensuchen im deckungsreichen Gewässer und

c) Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer

jeweils die Leistungsziffer 3 (gut) mindestens erreicht werden muss.

6. Hündinnen dürfen nicht jünger als 18 Monate und nicht älter als 8 Jahre sein. Der erste Wurf einer Hündin muss vor Vollendung des 6 Lebensjahres statt gefunden haben. Der Stichtag ist der erste Tag des Deckaktes.

7. Ein Zuchtrüde darf innerhalb von zwei Zuchtperioden nur maximal 5 Mal erfolgreich zur Zucht eingesetzt werden.

8. Zuchthunde müssen min. 5 ml EDTA Blut für die Biobank des Klubs abgeben.

Hat der Hund keine Papiere vom WK haben gilt folgendes:

4.10 Weimaraner, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland gezüchtet wurden und die von
der FCI anerkannte Ahnentafeln haben, können zur Zucht zugelassen werden, wenn sie und
ihre Eltern alle Voraussetzungen nach der Zuchtordnung des Weimaraner Klub e.V. erfüllen.
Vergleichbare ausländische Prüfungen werden anerkannt.
Die HD-Freiheit des Hundes sowie die der Elterntiere muss vom HD-Gutachter des
Weimaraner Klub e.V. bestätigt werden.
Die Reinzucht ist eine grundsätzliche Voraussetzung und muss nachweisbar sein.
Für bis zum 1.06.2009 zur Zucht zugelassene ausländische Weimaraner gilt Besitzstand.
Die Endprüfung der Zuchtzulassungskriterien, wie die Abstammung und das Freisein
von Erbfehlern, ist vom Zuchtwart durchzuführen.
In Ausnahmefällen entscheidet der Zuchtwart im Einvernehmen mit dem Vorstand.

Der letzte Satz ist der entscheidente. Es gibt keinen Anspruch auf Zulassung sondern obliegt dem Zuchtwart im Einvernehmen mit dem Vorstand.
Erschwerend kommt noch hinzu das nahezu kein Land mehr "vergleichbare" Prüfungen wie Deutschland als Zuchtvoraussetzung besitzt.

Ich habe auf FB Kontakt mit Züchterkollegen weltweit aufgenommen um eine Liste der Zuchtvoraussetzungen zu bekommen. Die Tage werde ich sie veröffentlichen. Für den Weimaraner als Jagdhund sieht es sehr schlecht aus ...

LG Nadja

Nach oben Nach unten
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 2:42 pm 6664

Vielen Dank für die vielen Infos Smile
Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 2:50 pm 6665

auch von mir guter Beitrag top super!
Nach oben Nach unten
conner1508
Verlorensucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 7:14 pm 6679

Danke für die vielen Infos ! Sehr schön und ausführlich erklärt.

Mir stößt es ein bisschen säuerlich auf, dass einem NJ die "Erlaubnis" des Züchtens vom WK nicht erteilt wird, folglich sprechen sie einem NJ damit die Fähigkeit ab und einem Jäger bzw. Besitzer eines Jagdscheins diese automatisch zu, :komment:
was aber auch wohl daraus resultiert, da der WK mit der Zucht eines Weimaraner auch das Ziel verfolgt, das der Weimaraner ein Jagdhund ist und bleiben soll, was die Zuchtvoraussetzungen/Zuchttauglichkeit ja auch besagen. :verschwörung:

Ich finde diese strengen Kontrollen gut und sicherlich dem Rasseerhalt auch wichtig, warum sonst hätte ich den für NJ eindeutig schwierigeren und steinigeren Weg gewählt einen Weimaraner mid VDH-Papieren zu erwerben (sicherlich nicht aus Kostengründen (!!)

- trotz allem glaube ich schon, dass auch manche - nennen wir sie einfach "Menschen" wenn nicht Züchter... - die aus Liebe zu der Rasse einmal züchten möchten - und aus welchen Gründen auch immer dies in der Dissidenz tun - in der Lage sein können (!) trotz allem eine Zuchtauswahl zu treffen (evtl. aus den Papieren der Elterntiere o. ä.).
Diese automatisch einfach als Vermehrer zu bezeichnen ohne die Hintergründe zu kennen und wissen finde ich nicht richtig.
Leider ist hier anscheinend niemand, der in der Dissidenz schon einmal einen Wurf hatte - oder aber er outet sich aus Angst nicht Very Happy
Nicht alles was anders ist und gehandhabt wird muss automatisch schlechter sein als das altbewährte.
Ich sage immer prüfe alles - und behalte das Beste Wink
Wenn ich mangels fehlender Informationen und Infos der anderen Seite nicht prüfen kann - kann ich keine faire Prüfung durchführen.
Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 7:52 pm 6680

Doch, es hat sich hier schon eine Züchterin vorgestellt. Nur ist es damals dabei geblieben.
Schade wie ich finde.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 8:11 pm 6681

Wer sagt dir das ich die andere Seite nicht kenne ? Ich hatte und habe Kontakt zu Dissidenzüchtern. Die züchten zwar keine Weimaraner,erlauben mir aber einen sehr tiefen Einblick in das Geschehen ihrer Klubs.

Wenn ich "nur mal so" einen Wurf Weimaranerwelpen haben möchte, dann kann ich das ja tun. Die Welpen haben dann einfach keine Papiere und gut. Aber mit dem Beitritt in einen Dissidenzverein wird etwas suggeriert das nicht den Tatsachen und in Einzelfällen (siehe nachgeahmtes FCI Logo) sogar der arglistigen Täuschung gleichkommt.
Die Papiere der Dissidenz sind nunmal nichts wert. Die Korrektheit der Ahnentafeln kann nicht nachvollzogen werden, Championtitel ebenfalls wertlos usw. und so fort ....

Mir ist unverständlich wie man solche Leute auch nur ansatzweise in Schutz nehmen kann ...

LG Nadja
Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 8:42 pm 6683

Es geht doch nicht darum diese Leute in Schutz zu nehmen. Sondern viel mehr darum das diese Menschen es scharmlos ausnutzen unwissende Menschen zu überzeugen, das der Hund Papiere hat. Da es aber auch für viele Menschen gar nicht so wichtig ist. Wir haben das z.B. erlebt, als wir den IS gekauft haben (FCI Papiere) das viele andere IS Besitzer diese Papiere nicht haben und dann die Behauptung aufgestellt wird, ist doch nicht so wichtig. Ich will doch nicht Ausstellen. Und es scheint dann oft eine Geldfrage zu sein. Und wenn man dann noch zu hören bekommt, naja die Zahnstellung ist zwar nicht ganz so toll aber es gibt ja schlimmeres.
Da fällt einem nichts mehr zu ein.

Aber es ist schade, das z.B. Verantwortungsvolle Weimaraner Züchter (NJ) keine Chance bekommen aufgenommen zu werden finde ich schade. Es würde doch genau so überwacht werden. Oder nicht ?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:10 pm 6685

@Juna schrieb:


Aber es ist schade, das z.B. Verantwortungsvolle Weimaraner Züchter (NJ) keine Chance bekommen aufgenommen zu werden finde ich schade. Es würde doch genau so überwacht werden. Oder nicht ?

Aufgenommen werden NJ ja - nur züchten dürfen sie nicht Smile
Ich glaube das der WK die auch zum Schutz der Hunde macht. Angenommen ein NJ lässt seine Hund vom Profi ausbilden um die Anlageprüfungen zu bestehen, ist der Hund ja im Zuge der Ausbildung mit lebendem Wild in Kontakt geraten. Ob dies nun Rebhühner und Fasane wärend der Feldarbeit oder Enten wärend der Wasserarbeit sind. Der wird wärend der Ausbildung auf Jagd und lebendes Wild "angefixed". Wenn nun dieser Hund zurück in seine NJ Hände geht, und die nun voll erweckten Triebe nicht mehr ausleben darf, wäre dies zum großen Leidwesen des Hundes.
Ich mutmaße hier zwar nur,könnte mir aber diesen Gedankengang bei unserm Vorstand gut vorstellen.
Das hat mit Zuchtüberwachung garnichts zu tun sondern vielmehr mit dem Tierschutzgedanken. Du solltest nämlich auch in Betracht ziehen das Tiere für die Ausbildung eines Jagdhundes sterben müssen. Diese Tode wären absolut sinnlos wenn der Hund nach der Ausbildung niemals jagdlich eingesetzt würde.

LG Nadja
Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Di Mai 15, 2012 9:49 pm 6686

Wie läuft das so ab um aufgenommen zu werden ?

Lg
Tanja
Nach oben Nach unten
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 7:00 am 6687

Wie meinst Du das, Tanja? Willst Du Mitglied im WK werden? Dann wendest Du Dich wie bei jedem anderen Klub auch an den Verein und sendest nen Mitgliedsantrag ab. Fertisch!
Aber was bringt Dir das?
Du bezahlst Dein Kontingent und darfst Dein Auto dafür mit dem WK-Logo schmücken? Ach ja - Du bekommst natürlich auch die Klubzeitschrift.
Nach oben Nach unten
EvelynLG
Wurstwasserfährtenleger/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 7:20 am 6688

Hi,
der Mitgliedsantrag ist auf der HP des WK. Ich finde die Zeitschrift interessant, bin Mitglied geworden, als ich begonnen habe mich für die Rasse zu interessieren.
Aufkleber hab ich aber gar keine auf meinem Auto Wink
Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 8:18 am 6692

@ Susanne: Neeeeeee. Ich doch nicht. Mir geht darum das man als Nj einfach so beitreten kann. Gut mit dem züchten möchte ich nichts zu sagen. Nadjas Erklärung war plausibel aber auch mit ???? Normalerweise dürften die doch keine Nj aufnehmenn. Das passt für mich nicht zusammen. Nur um Beiträge einzukassieren? Geht gar nicht. Voll der Schwachsinn.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 9:28 am 6696

Was spricht denn gegen Foerderer einer Sache, also egal um welchen Verein es jetzt geht?

Der Grossteil aller eingetragener Vereine in DE wuerde ohne Foerderer nicht bestehen koennen, die Aktiven sind selbstverstaendlich das A und O, aber ohne Foerderer, bzw. Unterstuetzer geht es eben auch nicht Wink
Nach oben Nach unten
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 10:38 am 6697

Also..... es geht ja nicht darum, dass Förderer einer Sache nutzlos oder wertlos sind. Sind sie eben nicht! - Wie Manuela schon sagt - ohne sie käme ein Verein nicht zurecht.
Dass was an der Sache wurmt ist, dass ein NJ keine Wahl hat ob er nur Förderer oder aber Aktiver sein möchte. Es gibt halt nur eine Möglichkeit. Bist Du kein Inhaber eines JS, bist Du auf die Zuschauerreihe verbannt - und zwar ob Du willst oder nicht. Das halte ich für einen massiven Eingriff in meine Freiheit und ich denke so eine Selektion von Menschen kann nur in Deutschland stattfinden. traurig! Natürlich zwingt Dich Niemand einem Verein mit solch einer Ansage beizutreten, das stimmt auch wieder und daher tue ich es auch nicht.
Aus dieser Miesere und dem Willen den Weimaraner als Rasse trotzdem aktiv zu schützen ist der Gedanke um einen zweiten Verein entstanden.
Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 2:21 pm 6724

Ja, genau so sehe ich es auch.
@Manuela: Es ging ja um die Frage ob ich in den WK eintreten wolle. Und die Frage habe ich ebend so beantwortet.
Das alle Vereine solche Mitglieder brauchen ist doch bekannt. Darum ging es doch aber jetzt nicht.
Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 3:33 pm 6742

Das der WK 3 % NJ aufnimmt (so etwa ist doch das Verhältnis?) stellt für mich persönlich jetzt keine bemerkenswerte Leistung dar. Zumal ich vermute, dass er diese bedient aus Menschen aus dem Umfeld von Jägern (sprich Ehepartner ...). Konfessionsschulen ü. ä. haben diese 3 % Bekenntnisfremde in ihren Reihen übrigens auch. Meines Wissens bringt das rechtlich Vorteile und/oder verhindert den Verlust von Zuwendungen (Fördergelder/Steuererleichterungen ...) Kann uns aber unterm Strich egal sein, da man selbst mit motiviertesten Jagdgegnern mit 3 % in einem Verein keine Änderungen bewirken könnte, wenn man denn wollte.

Nun ist ja ein NJ nicht gleich ein Jagdgegner und die meisten von uns hätten wohl lediglich den Anspruch vom WK auch als NJ wohlwollend aufgenommen und akzeptiert zu werden. Weiterhin würde ich von meinem Verein erwarten, dass er auch meine Interessen vertritt. Und hier sind wir dann wohl spätestens am Ende unserer WK-Straße angelangt.

Als wir damals Aik kauften, bekamen wir nebst Hund und div. Papieren auch einen Antrag auf Mitgliedschaft beim WK ausgehändigt. Im www habe ich mich dann erstmal weiter kundig machen wollen über den Weimaraner und stieß auf die weimaranerforum -Seite, die damals wohl recht fest in Jägershand sich befand.
Ich wollte erfahren von evtl. bekannten Futterunverträglichkeiten, Krankheiten (bezogen auf den Weimaraner) .... alles wovon es u. U. gut ist schon im Vorfeld mal etwas gehört zu haben, um Probleme zu vermeiden oder ggf. schneller reagieren zu können.
Um es kurz zu machen, nach div. Versuchen Antworten auf meine Fragen zu erhalten, habe ich es ob der Borniertheit die mir als NJ dort entgegenschlug gelassen. Ich habe ungelogen, trotz höflichem, mehrfachem Nachfragen NICHT EINE Antwort erhalten auf meine Fragen sondern nur Belehrungen und Antworten wie "wie traurig, schon wieder ein Weimaraner der ein unglückliches Dasein fristen muss" und "ein Weimaraner kann nur bei einem Jäger glücklich sein". Das ist nun inzw. knapp 6 Jahre her. Ich vermute und insbesondere hoffe, inzw. wird auch in besagtem Forum etwas weitsichtigeres Verhalten bei wenigstens einigen derer dort an der Tagesordnung sein; das die Haltung ggü. NJ sich maßgeblich verändert hat, kann ich mir aber nicht recht vorstellen.

Noch ein Gedanke zum WK. Als Halter eines Weimaraners könnte man meinen, dass ein Verein, der sich "Weimaraner-Klub" nennt, den Weimaraner im Fokus seines Denkens und Handelns sieht. Dies schließt für mich ein, einjeder der sich für den Weimaraner entschieden hat ist willkommen, um ihm die bestmögliche Plattform zu bieten, sich zu informieren, auszutauschen ... um damit seinem Hund ein gutes Dasein zu ermöglichen. Einen Weimanerhalter, weil er NJ ist, quasi im Regen stehen zu lassen ist für den Weimaraner keine gute Entscheidung. Durch das unter Jägern in breiten Teilen noch fest vernagelte Denken, der Weimaraner KANN NUR bei einem Jäger glücklich sein, hat man sich als NJ quasi schon an der Rasse versündigt, wenn man als NJ einen Weimaraner führen möchte.
So wie ein Reitverein selten ein nur Spring- oder nur Dressurstall ist, wäre es mit etwas gutem Willen sicher möglich unter einem Dach die Jäger und die zu beteuen, die den Hund alternativ beglücken. Immer den Hund als Ganzes im Auge behaltend und nicht nur als Jagdgehilfe.
Für mein Verständnisse müsste sich der WK in Jäger-Klub oder Weimaranerhaltender-Jägerklub umbenennen, denn er vertritt alle Jäger .... aber nicht alle Weimaraner-Halter.
Dieses umfassende Thema, wäre dann aber einen eigenen Strang wert.

Wenn nun aber ein NJ mit seinem Weimaraner im WK nicht wirklich zu Hause sein kann, muss man feststellen dass es bislang keinen Verein gibt, bei dem man sich aufgehoben fühlen kann.
Ich sehe es daher ganz so wie Susanne - Zitat:
Aus dieser Miesere und dem Willen den Weimaraner als Rasse trotzdem aktiv zu schützen ist der Gedanke um einen zweiten Verein entstanden.


Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 3:43 pm 6743

super!
Nach oben Nach unten
conner1508
Verlorensucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 3:46 pm 6745

super! top für den tollen Beitrag oben !!
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 4:03 pm 6747

@jure.team (wie ist eigentlich dein richtiger Name?)

Woher hast du den die 3% bei dem NJ Anteil im WK ? Dies scheint mir doch sehr gering. Habe aber gerade eine Anfrage an den erweiterten Vorstand geschickt. Bei Antwort sage ich Bescheid.

Was den WK und dessen Zeck angeht sehe ich das ein wenig anders als du. Für wen ist denn der Klub da ? Du glaubst für die Menschen die Weimaraner besitzen. Ich glaube für die Weimaraner.
Und wenn wir es so betrachten macht der WK einen zwar verbesserungswürdigen aber garnicht so schlechten Job. Die Erhaltung des Jagdgebrauchshundes Weimaraner.

Wer den Klub doof findet muss ja kein Mitglied werden. Letztendlich verstehe ich die Aufregung nicht. Ihr könnt wenn ihr wollt und der Züchter will im WK Hunde kaufen. Ihr könnt in Nachbarländern Weimaraner mit FCI Papieren kaufen.Ihr könnt die Hund nicht jagdl. führen. Und ihr könnt sie ausstellen. Wo ist denn das Problem ?

LG Nadja
Nach oben Nach unten
conner1508
Verlorensucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 4:14 pm 6748

Halligalli schrieb:
@jure.team (wie ist eigentlich dein richtiger Name?)

Woher hast du den die 3% bei dem NJ Anteil im WK ? Dies scheint mir doch sehr gering. Habe aber gerade eine Anfrage an den erweiterten Vorstand geschickt. Bei Antwort sage ich Bescheid.

Was den WK und dessen Zeck angeht sehe ich das ein wenig anders als du. Für wen ist denn der Klub da ? Du glaubst für die Menschen die Weimaraner besitzen. Ich glaube für die Weimaraner.
Und wenn wir es so betrachten macht der WK einen zwar verbesserungswürdigen aber garnicht so schlechten Job. Die Erhaltung des Jagdgebrauchshundes Weimaraner.

Wer den Klub doof findet muss ja kein Mitglied werden. Letztendlich verstehe ich die Aufregung nicht. Ihr könnt wenn ihr wollt und der Züchter will im WK Hunde kaufen. Ihr könnt in Nachbarländern Weimaraner mit FCI Papieren kaufen.Ihr könnt die Hund nicht jagdl. führen. Und ihr könnt sie ausstellen. Wo ist denn das Problem ?

LG Nadja

Der WK und dessen Zeck :LOL1: Zick, Zack Zuck... sorry :sabbern:
Nun ja, wenn man die "Hoheitsgewalt" die der WK manchmal walten lässt nimmt könnte man schon mal den Eindruck haben, dass sie den Weimaraner nur in Jägerhand sehen möchten, ich denke schon, dass sich in manchnen Dingen einfach dem Fortschritt angepasst werden sollte.

Aber ich sehe es wie Du - wer nicht will - dann soll er es bleiben lassen - es ist nicht UNmöglich einen Weimaraner über den WK mit VDH Papieren zu kaufen, dafür recht schwierig und mühsehlig.
Andererseits wird man im Vorfeld mehr oder weniger "gezwungen" sich dann damit auseinanderzusetzen was es bedeutet als NJ einen Jagdhund haben zu möchten, was man nicht muss zwingend, wenn ich mich für den anderen Weg entscheide einen Weimaraner zu bekommen.
Nun ja - wir KÖNNTEN den Weimaraner vielleicht jagdlich führen - aber ich denke viele wollen dies einfach nicht für sich - aus welchen Gründen auch immer.
Ich biete meinem Weimi von Anfang an die "Menschenjagd" an - auch eine Form von Jagd, oder ? :unschuldig!:
Nach oben Nach unten
Gast

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 4:19 pm 6749

Letztendlich ist fuer mich persoenlich vor Unterzeichnung eines Mitgliedantrages und nach viel Eigenrecherche - ich schliesse trotz Widerwillen einiger, die Gesamtheit Verein mit ein - der Sinn & Zweck eines Vereins ausschlaggebend welchem ich beitreten moechte, sei es nun als foerderndes oder aktives Mitglied.

Beim WK e.V. lautet dies, ich zitiere: ... die Rassezucht i.S. des VDH als auch die Führung und Prüfung des Weimaraners zum vielseitigen Jagdgebrauch i.S. des JGHV, um eine waidgerechte Jagdausübung zu gewährleisten.

Und genau dies ist mir u.a. vor Unterzeichnung des Antrages bekannt, bzw. mein persoenlicher Entscheidungstraeger fuer Ja oder Nein zum Verein.

So muss ich auch hinterher nicht von Schwachsinn oder Einschnitt meiner Freiheit reden Wink
Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 7:26 pm 6767

Es wird vermutlich kaum einer anders sehen als Du es geschrieben hast Manuela. Natürlich informiere ich mich über das Ansinnen, Ziel und Zweck eines Vereins, bevor ich eintrete. Und wer dies nicht tut und sich anschließend beschwert, für den hab ich natürlich auch nur ein Kopfschütteln. Das wäre ja, als wenn ich mich als Reiter in einem Schwimmverein anmelde und dann mich empöre, dass keine Reitkurse angeboten werden.
Es erklärt sich für mich daher von selbst, dass das so nicht gemeint gewesen sein kann.
Ich bitte darauf zu achten dass bei der Schilderung meiner schlechten Erfahrungen ich NICHT von schlechten Erfahrungen im WK (gemeint ist der Weimaraner Klub-e.V.), sondern von meinen Erfahrungen auf der Internetplattform gesprochen habe. Da steht dann weiter ... Der Treffpunkt für Weimaranerfreunde. Als solchen sehe ich mich.
Das nicht immer drin ist, was draußen dran steht ist ja nicht neu ;-)

Zurück zum WK (dem Verein!)
Der Knackpunkt ist der, dass, wenn ich einen Weimaraner Verein führe, der für sich erklärt, dass er zwingend

die Führung und Prüfung des Weimaraners zum vielseitigen Jagdgebrauch i.S. des JGHV, um eine waidgerechte Jagdausübung zu gewährleisten.

erwartet (und de facto tut er das), er doch die Toleranz besitzen sollte einen anderen Verein zu akzeptieren, der die NJ betreut.
DARUM geht es mir.

Wie wir aber immer wieder zu hören bekommen, ist man in Jägeraugen oftmals nicht einfach nur ein NJ sondern ein HF bei dem vielleicht jede andere Hunderasse glücklich werden kann, ein Weimaraner aber ausgesprochen schlechte Bedingungen vorfindet um glücklich zu werden - weil dazu braucht dieser Hund ja die Jagd.

Mit dieser Überzeugung legitimiert man dann als Jäger, sich der Gründung eines anderen Vereins entgegenzusetzen.

Soweit erst mal :-)
Inzw. sind ja sehr interessante Zeilen von Nadja eingestellt worden zu dem Thema ... die muss ich jetzt erstmal meine Gehirnwindungen passieren lassen scratch

---

Edit of Manuela: offener Link in indirekten Link umgewandelt
Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 7:29 pm 6768

@ Nadja ...
ich habe schon wieder vergessen zu unterschreiben

wird hiermit nachgeholt..

LG Julia

P.S. wir kennen uns aus dem FB - Forum "Weimaraner beschäftigen..." , dort mit dem gleichen Bild von Aik
Nach oben Nach unten
Susanne
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Mi Mai 16, 2012 7:50 pm 6774

PS: hier muss niemand mit Namen unterschreiben - darf aber natürlich....... Wink
Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Do Mai 17, 2012 1:05 am 6784

hach .. so weit es geht, versuche ich es ja immer allen recht zu machen Very Happy
Deshalb hab ich jetzt auch sogleich mal das Bild geändert ... damit es mit meiner Aussage übereinstimmt.

Mit dem vielen Schnee im Hintergrund war das ja eh fällig Razz

Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Do Mai 17, 2012 2:22 am 6785

Hallo Nadja,

einige Antworten bin ich wohl noch schuldig.

ich habe aufgrund Deiner Nachfrage bemerkt, dass ich nicht genau genug formuliert habe. Diese 3% sind die Hürde (Untergrenze) um evtl. Zugeständnisse nicht zu verspielen. Nach oben ist da natürlich einiges offen. Bei den Schulen und Kindergärten sind das aktuell glaube ich 20 %. Meine Vermutung war, dass dies evtl. bei Vereinen ähnlich ist.

Zum Punkt WK und Zweck (Du fragst für wen der Klub denn da sein soll) habe ich ja bereits Stellung genommen. Wenn es denn, wie von Dir angenommen, "der Weimaraner" ist um den es dem WK geht (und nicht, entgegen meiner Vermutung, um die Jäger mit ihren Ambitionen), dann meint das doch den Hund als solches und nicht den Weimaraner ausschließlich als Jagdhund !(womit Du mir recht geben würdest mit meiner Interpretation ;-)

Die (tasächlich vorliegende) unterschiedliche Auslegung dieser Aussage sehe ich darin begründet, dass der WK den Weimaraner nur als wahren Hund ansieht wenn er denn jagen kann und darf. Gaaaanz fest zu, verschließt er aber seine Äugelein gegenüber der Tatsache, dass er ja vielleicht zu SEHR VIEL MEHR befähigt ist ....
und Jagd NICHT DAS Kriterium für gut oder schlecht darstellt.
Der WK sagt quasi ... der Weimaraner ist kein Hund ohne die Jagd.
Ich sage ... die Zeit hat gezeigt ... jagen kann er auch ... aber NOCH VIEL MEHR!

Er kann z. B. Menschen suchen, retten ...
Verlorenes und damit ggf. wichtge Hnweise aufspüren. Er kann Krankheiten erspüren und anzeigen.

Wollen wir das verkümmern lassen? Ignorieren?
Warum?
Weil die Jagd (aus dem Blickwinkel der Jäger) über allem steht?

Warum nicht den Rettungshund, Mantrailer fördern, der in ihm steckt!? Die von Jägerseite so viel beschriebene Begeisterung im Blick, kann ich auch beim erfolgreichen Rettungshund und Mantrailer erkennen.

Gern wäre ich bereit eine Co-Existenz gut zu heißen . Auf der einen Seite gibt es dann die jagenden Tierschützer :-) auf der anderen die Menschen rettenden Mantrailer.

Aber ich fürchte ... nein das wollen die Jäger nicht.

Hand aufs Herz ... spiegelt sich da nicht ein großes Stück weit der Stolz, diese edel anmutende Rasse nicht hergeben zu wollen? Dieses elitäre Denken, das dem Jäger nach wie vor (zu recht?) anhaftet? Gibt man doch ein Stückweit auch ein elitäres Gefühl auf/einen Anspruch ... und sei es nur auf eine Hunderasse!?

LG Julia
Nach oben Nach unten
Nala
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Do Mai 17, 2012 10:19 am 6805

Es ist schon traurig!
In Suedafrika gibt es nur einen Weimaranerclub ( weimaraner.co.za) und da ist es egal ob man Jaeger oder nicht Jaeger ist. In diesem Club werden alle nett und gleich behandelt. Selbstverstaendlich werden hier nur Zuechter zugelassen die FCI Hunde haben un die auch stets kontrolliert werden, ob die auch das Richtige tun. Ich wurde hier noch nie bloed angemacht wie du jagst nicht und hast einen Weimaraner! Der Club bietet neben Jagdausbildung auch Showtraining und Obidience Klassen an. Oft finden Veranstaltungen rund um den Weimaraner statt.
Ich wuerde mir echt wuenschen dass es sowas auch in Deutschland geben wuerde. Wo der Hund im Vordergrund steht, geschuetzt wird vor "Vermehrern" und in seiner Art erhalten bleibt naemlich ein Jagdhund der aber nicht zwingend zur Jagd muss wenn man seine Faehigkeiten auch anders auslasten kann.
Diese ewigen Diskussion zwischen Jaeger und Nichtjaegern bin leid.
Auch ich bin dafuer dass man den Hund schuetzt, er soll kein Modepueppchen werden weil er toll aussieht. Aber was macht den ein guter Hundehalter aus? Sicher nicht der Jagdschein oder ein Zertifikat in BARFEN! Ein guter Hundehalter ist fuer mich, der seinen Hund nach seinen Faehigkeiten foerdert, unterstuetzt und ihn seiner Art entsprechend auslastet.
Nach oben Nach unten
Juna
Dornenhecken-Tieftaucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Do Mai 17, 2012 10:37 am 6807

Schöner Beitrag
Nach oben Nach unten
jure.team
Admin f

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Do Mai 17, 2012 12:21 pm 6814

super!!
Nach oben Nach unten
conner1508
Verlorensucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Sa Mai 19, 2012 9:14 am 6849

@Nala schrieb:
Es ist schon traurig!
In Suedafrika gibt es nur einen Weimaranerclub ( weimaraner.co.za) und da ist es egal ob man Jaeger oder nicht Jaeger ist. In diesem Club werden alle nett und gleich behandelt. Selbstverstaendlich werden hier nur Zuechter zugelassen die FCI Hunde haben un die auch stets kontrolliert werden, ob die auch das Richtige tun. Ich wurde hier noch nie bloed angemacht wie du jagst nicht und hast einen Weimaraner! Der Club bietet neben Jagdausbildung auch Showtraining und Obidience Klassen an. Oft finden Veranstaltungen rund um den Weimaraner statt.
Ich wuerde mir echt wuenschen dass es sowas auch in Deutschland geben wuerde. Wo der Hund im Vordergrund steht, geschuetzt wird vor "Vermehrern" und in seiner Art erhalten bleibt naemlich ein Jagdhund der aber nicht zwingend zur Jagd muss wenn man seine Faehigkeiten auch anders auslasten kann.
Diese ewigen Diskussion zwischen Jaeger und Nichtjaegern bin leid.
Auch ich bin dafuer dass man den Hund schuetzt, er soll kein Modepueppchen werden weil er toll aussieht. Aber was macht den ein guter Hundehalter aus? Sicher nicht der Jagdschein oder ein Zertifikat in BARFEN! Ein guter Hundehalter ist fuer mich, der seinen Hund nach seinen Faehigkeiten foerdert, unterstuetzt und ihn seiner Art entsprechend auslastet.
super!! dafür
Nach oben Nach unten
steffiseinstein
Verlorensucher/in

avatar



BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes   Fr Jun 01, 2012 11:14 pm 7637

Ich danke euch für die tollen Beiträge
Ich sprecht mir aus vollstem Herzen herz
Ich habe immer gesagt bekommen ,als nj wäre es nicht möglich einen weimi glücklich zu machen
Ich bin von allen Seiten doof angemacht worden
Und freue mich endlich anders denkende Weimi Besitzer und Züchter kennenzulernen hallihallo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Verein der Jäger und des grauen Hundes    0

Nach oben Nach unten
 

Der Verein der Jäger und des grauen Hundes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weimaraner-Forum Vielseitiger Weimaraner :: FCI - Züchter, Zucht, Welpen, Notfälle ::   :: Weimaraner nur mit FCI-anerkannten Papieren?-